Gültigkeit ausländischer Führerscheine in Deutschland und deutscher Führerscheine in Argentinien

1. Ihr Führerschein ist gültig bei vorübergehendem Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland

Besitzen Sie einen gültigen nationalen oder internationalen Führerschein, dürfen Sie in der Bundesrepublik Deutschland Kraftfahrzeuge der Klassen führen, für die Ihr Führerschein ausgestellt ist. Auflagen und Beschränkungen zu Ihrer Fahrerlaubnis müssen Sie auch hier beachten. Der Führerschein ist beim Führen des Kraftfahrzeugs mitzuführen. 

Sofern Sie einen internationalen Führerschein besitzen, ist keine Übersetzung erforderlich. 

Eine Übersetzung des nationalen Führerscheins müssen Sie unter anderem dann mitführen, wenn dieser 

- nicht in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union (EU) oder Vertragsstaat des Abkommens übe rden Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) (Island, Liechtenstein, Norwegen) ausgestellt ist oder 

- nicht in deutscher Sprache abgefaßt ist. 

Deutschsprachige Übersetzungen dürfen unter anderem von deutschen oder international anerkannten Automobilclubs des Ausstellungsstaates des Führerscheins, amtlichen Stellen des Ausstellungsstaates des Führerscheins und gerichtlich bestellten und allgemein vereidigten Dolmetschern und Übersetzern gefertigt werden. 

Weitere Informationen des Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur finden Sie hier .

2. Gültigkeit ausländischer Führerscheine in Argentinien

Außerhalt der EU ist das Mitführen eines internationalen Führerscheins grundsätzlich empfehlenswert, dies gilt auch für Argentinien.

Hinweis: Sofern Sie noch den alten grauen oder rosafarbenen Führerschein besitzen und einen Internationalen Führerschein beantragen, wird mit der Ausstellung des Inernationalen  Führerscheins der alte Führerschein automatisch in einen neuen EU-Führerschein im Scheckkartenformat umgetauscht.

Wichtig: Der Internationale Führerschein besitzt nur in Verbindung mit der jeweiligen nationalten Fahrerlaubnis Gültigkeit.