1. Angela Merkel (Archiv) Neujahrsansprache der Kanzlerin
  2. v.l.n.r: Prof. Klaus von Klitzing, Pablo Aguila, Manuel Fiz Physik-Nobelpreisträger trifft Wissenschaftler, Stipendiaten und Schüler in Buenos Aires
  3. Botschafter Bernhard Graf von Waldersee, MdB Dr. Matthias Bartke, MdB Dr. Volker Ullrich, MdB Renate Künast, MdB Dr. Jan-Marco Luczak, MdB Christian Flisek, Dr. Andrea Krebs, MdB Harald Petzold, Prof. Dr. Damián Verzeñassi, Javier Souza de Casadinho, MdB Dr. Stephan Harbarth, Renate Hoffmann Deutsche Parlamentarier in Argentinien
Angela Merkel (Archiv)

Neujahrsansprache der Kanzlerin

"Gemeinsam stärker als der Terrorismus"

v.l.n.r: Prof. Klaus von Klitzing, Pablo Aguila, Manuel Fiz

Physik-Nobelpreisträger trifft Wissenschaftler, Stipendiaten und Schüler in Buenos Aires

Mitte November traf Nobelpreisträger Klaus von Klitzing (Physik, 1985) während eines Wissenschaftsempfangs der Deutschen Botschaft auf Stipendiaten des Deutsch-Argentinischen-Hochschulzentrums und auf zwei Preisträger des Wettbewerbs „Jugend forscht“, beides Absolventen der Pestalozzi-Schule in Buenos Aires.

Wichtiger Hinweis

Aufgrund von Problemen mit unserer Telefonleitung brechen Telefonate gelegentlich ab. Die Botschaftsmitarbeiter legen nicht mutwillig auf. Wir arbeiten an einer Lösung.

Working Holiday Program

Working Holiday Program

Seit Juni 2016 können junge Menschen im Alter von 18 bis 30 Jahren ganz einfach bis zu ein Jahr Deutschland bereisen und so mehr über Kultur und Alltagsleben der Bundesrepublik erfahren. Wie? Ganz einfach – mit dem Working Holiday Program.

Inklusion in Deutschland

Inklusion in Deutschland

Deutschland hat als einer der ersten Staaten das Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen sowie das Zusatzprotokoll am 30. März 2007 unterzeichnet und am 24. Februar 2009 ratifiziert. Ziel ist es, Menschen mit Behinderungen eine gleichberechtigte Teilhabe am politischen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Leben zu ermöglichen.

Logo des Global Forum on Migration and Development (GFMD)

Deutsch-marokkanischer Ko-Vorsitz beim Globalen Forum für Migration und Entwicklung 2017-2018

Deutschland übernimmt am 1. Januar 2017 bis Ende 2018 gemeinsam mit Marokko den Ko-Vorsitz beim Globalen Forum für Migration und Entwicklung (Global Forum on Migration and Development – GFMD). Das Jahrestreffen 2017 wird vom 28.-30. Juni in Berlin auf Ministerebene stattfinden. Weitere Informationen finden Sie auf der

Aufgeklappte Ortenburg-Bibel im Deutschen Historischen Museum

500 Jahre Reformation

Vor 500 Jahren, am 31. Oktober 1517, schlug der Überlieferung nach der Theologieprofessor Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche von Wittenberg. Dieser „Thesenanschlag“ von Wittenberg markiert den Beginn der Reformation. Wegen ihrer weitreichenden theologischen, kulturellen und politischen Folgen ist das Jubiläum 2017 nicht nur ein kirchliches, sondern ein kulturgeschichtliches Ereignis von Weltrang.

Kreuzknoten als Symbol für den G20-Gipfel in Hamburg

Die deutsche G20-Präsidentschaft

Deutschland hat 2017 den Vorsitz der G20 inne. Das Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs sowie Vertreter internationaler Organisationen findet am 7. und 8. Juli 2017 in Hamburg statt. Zuvor sind auch mehrere G20-Fachministerkonferenzen vorgesehen. Die Außenminister der G20-Staaten kommen am 16. und 17. Februar 2017 in Bonn zusammen. Der Gipfel und die Fachministertreffen bieten die Gelegenheit, aktuelle internationale Herausforderungen zu diskutieren und neue Themen im internationalen Kontext voranzubringen.

Weitergehende Informationen finden Sie auf folgenden Seiten:

Neues Logo Germany Trade and Invest (GTAI)

Germany Trade & Invest (GTAI)

Germany Trade & Invest (GTAI) ist die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Bundesrepublik Deutschland. Mit über 50 Standorten weltweit und dem Partnernetzwerk unterstützt GTAI deutsche Unternehmen bei ihrem Weg ins Ausland, wirbt für den Standort Deutschland und begleitet ausländische Unternehmen bei der Ansiedlung in Deutschland.

Logo der deutschen Sicherheitsratskandidatur

Deutsche Kandidatur für den Sicherheitsrat 2019/20

Deutschland bewirbt sich um einen nichtständigen Sitz im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. Außenminister Steinmeier hat am 27. Juni 2016 in Hamburg die Kandidatur für den Zeitraum 2019/20 bekanntgegeben. Die Wahlen werden voraussichtlich im Juni 2018 in der Generalversammlung stattfinden.

BRAZIL-RIO DE JANEIRO-UNITED BUDDY BEAR

Mit den "Buddys" um die Welt!

Dies sind die Buddy Bären der Deutschen Botschaften und Konsulate im Ausland.

Germany's New Global Role - Berlin steps up

In a personalized article published in the July/August-issue 2016 of "Foreign Affairs"-magazine German foreign minister Frank-Walter Steinmeier analyzes why Germany has won influence in the globa policy.

Kinder einer PASCH-Schule entdecken die Welt

Forum „Menschen bewegen“ zur Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik mit Außenminister Steinmeier

Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik (AKBP) spielt in der aktuellen Legislaturperiode eine noch größere Rolle als zuvor.

Unterzeichnung des „Letter of Intent“ für den Beitritt der Provinz Buenos Aires zum Netzwerk MORGENSTADT, Botschafter Bernhard Graf von Waldersee; Dr. Alexander Rieck, Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation der FhG (IAO); Thomas Rachel, Parlamentarischer Staatssekretär vom BMBF; Andy Freire, Minister für Modernisierung, Innovation und Technologie der Stadt Buenos Aires; Jorge Elustondo, Minister für Produktion, Wissenschaft und Technologie der Provinz Buenos Aires; Lorenzo Basso, Präsid

Morgenstadt City Insight: Buenos Aires und die Fraunhofer-Gesellschaft entwickeln gemeinsame Lösungen für die Herausforderungen des urbanen Großraums

Stadt und Provinz Buenos Aires sind seit diesem März gemeinsam der erste südamerikanische Partner im von der Bundesregierung finanzierten Innovationsnetzwerk „Morgenstadt: City Insights“. Gemeinsam mit der deutschen Fraunhofer-Gesellschaft wird Buenos Aires künftig verschiedene Projekte zu den Themen Ressourcen- und Energieeffizienz, Klimaschutz und nachhaltige Mobilität umsetzen.

Windrad

Wissensplattform Erde und Umwelt

Auf der Wissensplattform Erde und Umwelt präsentieren Wissenschaftler der Helmholtz-Gemeinschaft aktuelle Forschungsergebnisse, Echtzeitdaten und Hintergrundwissen in Form von kurzen, verständlichen Artikeln, Infografiken, Bild- und Filmbeiträgen. Naturgefahren, Klimawandel und Schadstoffe sind die thematische Klammer des Online-Angebots.

Logo des deutschen OSZE-Vorsitzes 2016

Deutscher OSZE-Vorsitz 2016 - "Dialog erneuern, Vertrauen neu aufbauen, Sicherheit wieder herstellen"

Zum 1. Januar 2016 hat Deutschland den Vorsitz der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) übernommen und trägt damit die Verantwortung, die Organisation 2016 sicher durch die stürmischen Zeiten aktueller Krisen und Herausforderungen zu führen. Am 14. Januar 2016 hat Außenminister Frank-Walter Steinmeier die Einzelheiten des Vorsitzprogrammes den 57 Teilnehmerstaaten in Wien vorgestellt.

Weitergehende Informationen finden Sie auf den folgenden Seiten:

Hilfsgüterausgabe an Flüchtlinge in Erbil

Flüchtlingskrise – das leistet die deutsche Außenpolitik

Die Bewältigung der weltweiten Flüchtlingskrise ist eine internationale Herausforderung. Bekämpfung der Fluchtursachen und Aufklärung in Herkunftsländern - das sind die Schwerpunkte der deutschen Außenpolitik.

Sonneblume-Solarpanel

Die Energiewende geht weiter: Bundesregierung stellt Weichen für die Energie- und Klimapolitik der nächsten Jahre

Bis zum Jahr 2025 will Deutschland den Energieanteil an der Stromerzeugung aus Sonne, Wind und Co. auf 40 bis 45 Prozent und auf 55 bis 60 Prozent bis zum Jahr 2035 ausbauen. Zugleich soll hiermit der CO₂ Ausstoß bis zum Jahr 2020 um 40 Prozent reduziert werden. Informieren Sie sich hier über die neuen Weichen für eine erfolgreiche Energiewende.

Trends und Perspektiven

Die Zuwanderung, die digitale Revolution, die Tendenz, lieber zu teilen als zu besitzen, eine neue Lockerheit im Business: Viele Faktoren führen dazu, dass sich das Leben in Deutschland verändert. Erfahren Sie im Themenschwerpunkt „Trends und Perspektiven“ der neuen Ausgabe von „DE Magazin Deutschland“ und auf deutschland.de, wie sich aktuelle Entwicklungen auf Gesellschaft und Leben in Deutschland auswirken. Außerdem in dieser Ausgabe: Eine Reportage über die Wiederentdeckung des deutschen Waldes und Einblicke in den Arbeitsalltag der Tiefseeforscherin Antje Boetius.

E-Paper

Aktuelles Dossier „Trends und Perspektiven“

deutschland.de

Aktuelle Videothek auf deutschland.de

Neues Logo der DW News

Das neue TV-Programm der Deutschen Welle

Ab 22. Juni 2015 präsentiert die Deutsche Welle ihr neues TV-Programm mit DW-Nachrichten rund um die Uhr. Dafür wurden u.a. der englisch-, spanisch- und arabischsprachige  TV-Kanal der Deutschen Welle neu programmiert.

Screenshot von zwei Handys mit der geladenen DW-App

Mit DW-App gerüstet für die digitale Zukunft

Mit der DW App haben Sie alles in der Hand, um ihre Welt zu verstehen und zu gestalten – jeden Tag aufs Neue. Die kostenlose DW App hält Sie immer auf dem Laufenden – mit den neuesten Schlagzeilen und detaillierten Reportagen aus Wirtschaft und Wissenschaft, Politik und Kunst, Kultur und Sport.

Der Botschafter

Botschafter Bernhard Graf von Waldersee

Bernhard Graf von Waldersee ist seit September 2012 Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Argentinien.

Die Botschaft auf Facebook

Besuchen Sie unsere Seite auf Facebook und werden Sie unser Fan!

Die Botschaft auf Twitter

Folgen Sie uns auf Twitter und informieren Sie sich über die Aktivitäten des Botschafters, die bilateralen Beziehungen und die deutsche bzw. die europäische Agenda.

Folge uns auf Instagram!

Wir laden Dich ein zwei neuen Instagram-Kanälen zu folgen:

Deutsches Informationszentrum für Lateinamerika und Spanien

www.instagram.com/alemaniaparati

 

Das  Auswärtige Amt 

www.instagram.com/auswaertigesamt


Viel Spaß!

Rede von MdB Bundesminister des Auswärtigen, Dr. Frank-Walter Steinmeier, bei der Deutsch-Argentinischen Industrie- und Handelskammer

Aussenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier, offizielles Porträtfoto

Ich danke Ihnen herzlich für die freundliche Begrüßung. Ich freue mich, hier zu sein! Und ich glaube, das darf ich auch sagen für die hochrangige Delegation aus Deutschland, die mich heute Abend begleitet: Kolleginnen und Kollegen aus dem Deutschen Bundestag, Vertreterinnen und Vertreter der deutschen Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur aus meinem Heimatland.

Servicespektrum Konsularhilfe

Informationen zu Pass, Visa, Staatsangehörigkeit, etc...

Die Botschaft

Die Deutsche Botschaft in Buenos Aires

Hier finden Sie die Öffnungszeiten und Aufgaben der Botschaft, Informationen zu den einzelnen Referaten und Ihren jeweiligen Ansprechpartnern sowie aktuelle Stellenangebote.

Berufsqualifizierung in Deutschland

Junge Auszubildende

Auf dem Portal des Wirtschaftsministerium zum Thema Berufsqualifizierung finden internationale Fachkräfte mit Berufsausbildung umfassende Informationen zum Anerkennungsverfahren und deutschsprachige Beschreibungen ihrer Aus- und Fortbildungsabschlüsse, die sie sowohl für Bewerbungen als auch für die Anerkennung ihres ausländischen Berufsabschlusses nutzen können.

Das Kulturerhalt-Programm des Auswärtigen Amts

Kuti-e Bagthscha: Frauen restaurieren Emirs Pavillon in Kabul

Seit 1981 unterstützt die Bundesrepublik Deutschland im Rahmen des Kulturerhalt-Programms des Auswärtigen Amts die Bewahrung kulturellen Erbes in aller Welt mit dem Ziel, das Bewusstsein für die eigene nationale Identität im Partnerland zu stärken und einen partnerschaftlichen Kulturdialog zu fördern. Das Programm hat sich zu einem sehr wirkungsvollen Instrument der deutschen Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik entwickelt.

Deutsche Außenpolitik & Beziehungen zu Argentinien

Deutsch-argentinische Flaggen

Deutschland und Argentinien blicken auf über 150 Jahre diplomatischer Beziehungen zurück. Erfahren Sie hier mehr über die bilaterale Zusammenarbeit, hochrangige Besuche und die deutsche Außen- und Europapolitik.

App „Auswärtiges Amt – Auslandsvertretungen weltweit“ für alle gängigen mobilen Geräte

App Auswärtiges AMt

Eine interaktive und informative App der Vertretungen des Auswärtigen Amtes.

Fahndungsaufruf

Die bayerischen Justizbehörden fahnden mit internationalem Haftbefehl nach Erwin Kaus und dessen Ehefrau Dolores Benavides Iglesias wegen schweren Betruges und Geldwäsche in Millionenhöhe. Für sachdienliche Hinweise, die zur Festnahme der Gesuchten führen, ist eine Belohnung in Höhe von 5.000 US-Dollar (40.000 Pesos) ausgelobt.